hina | Kunst
15296
page-template-default,page,page-id-15296,page-parent,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
Die von mir angestrebte spielerische Unterwanderung von bereits strukturierten und festgefahrenen Raumbedeutungen eröffnet dem Betrachter die Chance eines privaten Handlungsspielraumes, mit dem sich die „eigene Stadt“ neu sehen lässt.